Impressum

Verantwortlich für den Inhalt:

WINDPFERD Verlagsgesellschaft mbH
Wasachstraße 34a
D-87561 Oberstdorf
Telefon (00 49) 0 83 22 / 9 87 11 48
Telefax (00 49) 0 83 22 / 9 87 14 89
eMail
www.windpferd.de
USt. IdNr. DE 128676439
Sitz der Gesellschaft: Oberstdorf
Handelsregister: Amtsgericht Kempten HRB 3429
Geschäftsführer: Monika Jünemann

Design & Realisation der Website: www.aufcon.de
Konzept und Texte: Silke Kleemann
Aktualisiert im Juni 2013.


Zur Entstehung dieser Seite

Von Alejandro Jodorowsky hörte ich zum ersten Mal durch eine mexikanische Bekannte, die mir seine spirituelle Autobiographie „La danza de la realidad“ empfahl. Es war keine Liebe auf den ersten Blick. Wohl Faszination, wohl ein Empfinden der Nähe angesichts der Verknüpfung von Kunst und Spiritualität. Mir stieß jedoch an einigen Stellen die starke Ich-Bezogenheit auf.
Anders meine Reaktion auf „Psicomagia“, das zweite Jodorowsky-Buch, das ich in die Hände bekam. Dieser Ansatz überzeugte und begeisterte mich sofort. Noch neugieriger geworden beschäftigte ich mich immer mehr mit seinem Werk, nun auch mit den Filmen und Theaterarbeiten. Das Hauptaugenmerk blieb jedoch auf den literarischen Arbeiten, das ist mein Gebiet. Ich bin hauptsächlich Übersetzerin aus dem Spanischen, arbeite auch als Lektorin und Autorin.
Bei einem Gespräch mit Wolfgang und Monika Jünemann vom Windpferd Verlag stellte sich heraus, dass ihnen Jodorowsky und seine Filme noch aus der Hippiezeit in guter Erinnerung waren – fortan wurde er unser gemeinsames Interesse und Herzensprojekt. Es freut mich sehr, dass ich für den Verlag inzwischen Jodos Buch zum Tarot de Marseille, „La Vía del Tarot“ ins Deutsche übersetzen durfte! Viele Gespräche und eine gemeinsame Reise nach Paris zum Meister waren mir Inspiration und sind auch mit in diese Webseite eingeflossen. Mein Ziel war es, einen umfassenden Überblick über Alejandro Jodorowsky zu geben, konkrete Daten zu Leben und Werk zu sammeln, aber auch die künstlerische und unkonventionelle Note spürbar zu machen, die so charakteristisch für ihn ist.

Dank

An den Suhrkamp Verlag, die Literaturagentur Mercedes Casanovas und Javier Esteban für die Veröffentlichungsgenehmigungen für die Textauszüge. An Peter Schwaar für seine schöne Übersetzung von „Wo ein Vogel am schönsten singt“. An Peter Lau für die Informationen über die Comicszene. An Ana Bolívar, Neva Micheva und E. Koulinska für ihre Fotos. An die „Stimmen“, die ihre Eindrücke mit uns teilen. An Thomas Maier für die schöne Gestaltung. An Monika und Wolfgang Jünemann, die dieses Projekt Wirklichkeit werden ließen. Und natürlich an Alejandro Jodorowsky, für all die Rollen, die er im Welttheater gespielt hat, und den Wunsch, immer mehr sich selbst zu leben.