Literatur

Jeden Tag eine Zeile schreiben, das Innerste herauslassen, etwas nur für sich tun, frei von jedem Gedanken an Nutzen oder Profit. Dies praktiziert und empfiehlt Alejandro Jodoroswky.

Über die so entstandenen Aphorismen und Gedichte hinaus hat Jodorowsky in den letzten Jahren systematisch seine Lebenserfahrung in Büchern zugänglich gemacht. Sein umfangreiches Werk besteht aus Romanen, Sachbüchern, autobiographischen Texten und Theaterstücken. Auf Deutsch liegt leider erst ein kleiner Teil vor.

Seine Vorliebe für Mikrotexte lebt Jodorowsky auch über Twitter aus: Bis zu 15 Tweets pro Tag schickt er in die Welt an seine im Frühjahr 2013 über 400.000 "Follower". In Spanien wurde 2012 eine Auswahl in Buchform ("Ojo de oro") veröffentlicht.

Der Roman „Wo ein Vogel am schönsten singt“ ist eine literarische Familiengeschichte der besonderen Art. Von Russland nach Südamerika, jüdische Tradition meets künstlerischen Überschwang – Ergebnis ist ein sinnlicher Text, in dem man so richtig schwelgen kann. Für Jodorowsky zugleich Teil einer heilenden Auseinandersetzung mit der eigenen Herkunft.

„La danza de la realidad“ (Der Tanz der Wirklichkeit) ist der erste Teil von Jodos Autobiographie, in der er neben einer sachlicheren Wiedergabe der Familiengeschichte auch eingehend auf seine Erfahrungen im Bereich der Spiritualität und Heilkunst eingeht. Ergänzt wird dieser Titel von „El maestro y las magas“ (Der Meister und die Magierinnen), mit dem Jodo seinem zen-buddhistischen Meister Ejo Takata und einigen weiblichen Einflüssen ein Denkmal setzt, sowie vom Interview-Buch „Psicomagia“ (Psychomagie), das zugleich eine inspirierende Einführung in seine eigene Form der kreativen Lebensberatung darstellt.
Im "Praxisbuch der Psychomagie" gibt er mit Hunderten von Fallbeispielen Einblick in die praktische Umsetzung dieser Methode und die Erfolge damit. Ein weiteres großes Werk ist der gemeinsam mit Marianne Costa entstandene Band "Metagenealogia" (Metagenealogie), worin sie eingehend ihre Arbeit mit dem Familienstammbaum beschreiben. "Cabaret Místico" (Mystisches Kabinett) ist eine heitere und kurzweilige Ergänzung dazu mit vielen Anekdoten und heilsamen Geschichten und Witzen.

„Der Weg des Tarot“ beschäftigt sich im Detail mit den Karten und der Deutung des Tarot de Marseille.

Deutsche Bibliographie:

„Wo ein Vogel am schönsten singt“, deutsch von Peter Schwaar, Suhrkamp/Insel 1996

„Der Finger und der Mond“, deutsch von Christian Schweiger, Windpferd 2006

„Der Weg des Tarot“, deutsch von Silke Kleemann, Windpferd 2008

„Praxisbuch der Psychomagie“, deutsch von Silke Kleemann, Windpferd 2011

„100 Notizen - 100 Gedanken“, Alejandro Jodorowsky, Documenta Series 014 (deutsch-englisch), Einführung von Chus Martínez, Hatje Cantz 2011