Beispiellegungen:

Der Tarot der Welt erweitert



Wir arbeiten mit demselben Fragenden, verändern die Strategie aber leicht. Nun spielen wir mit dem ganzen Tarot, die Stapel aus großen und kleinen Arkana werden jedoch getrennt. Der Fragende zieht zuerst eine Karte aus den großen Arkana und legt sie in die Mitte: Das ist die essentielle Energie, die ihm zur Verfügung steht. Dann zieht er eine Karte aus dem Stapel der Schwert-Karten und legt sie oben rechts hin. Oben links legt er eine Karte aus dem Stapel der Kelche hin. Eine Stab-Karte kommt an die untere rechte und eine Münz-Karte in die untere linke Ecke.

Legung:
A. Der Magier (I), B. Königin der Schwerter, C. König der Kelche, D. Ritter der Stäbe, E. Fünf der Münzen.

Deutung:
Der Essenz nach haben Sie die Möglichkeit, eine neue Lebensphase zu beginnen, die mit Ihrer neuen Aktivität zu tun hat (Der Magier). Ihre Liebesfähigkeit ist intakt (König der Kelche) und Sie können dafür sorgen, dass in Ihrem materiellen Leben ein neues Ideal auftaucht (Fünf der Münzen). Die emotionale Wunde macht Sie hingegen in Ihrem Denken vorsichtig (Königin der Schwerter) und hat vielleicht einen momentanen Einfluss auf Ihre Sicht der Frau ... Ihre sexuelle und schöpferische Energie ist gegenwärtig sublimiert (Ritter der Stäbe), um es Ihnen zu erlauben, auf eine neue Art des Denkens zuzugreifen, eine geistige Wiedergeburt zu erfahren.

In einem ersten Schritt kann es interessant sein, den Fragenden die Reihenfolge wählen zu lassen, in der er die Karten zieht, nachdem man ihm erklärt hat, welches Zentrum den jeweiligen Positionen entspricht. Zieht der Fragende beispielsweise zuerst die Karten der rechten Seite (Intellekt und sexuell-schöpferisches Zentrum), kann das darauf hinweisen, dass für ihn eher das Handeln als das Empfangen Priorität hat.